Mallorca

Start Wanderungen Ausflüge Reiseinformationen
Sa Trapa Puig de Galatzó Puig de l'Ofre Puig Tomir Talaia d'Alcúdia Puig d'Alaró Cala Tuent

Puig Tomir

Ausgangspunkt der Wanderung war der Parkplatz am ehemaligen Mineralwasser-Abfüllbetriebes Binifaldó, wenige Kilometer vom Kloster Lluc entfernt. Ich hatte diese Wanderung extra auf den Montag gelegt, da die Wanderführer unisono berichteten, dass das Tor am Anfang der Zufahrt zu Binifaldó am Wochenende geschlossen sei. Und was musste ich erleben, als ich ankam? Das Tor war zu! Aber es war nicht zugesperrt. Ich konnte es leicht öffnen und konnte somit zum Glück weiterfahren. Es stellte sich dann heraus, dass der Abfüllbetrieb offensichtlich stillgelegt wurde und dass die Tor-Geschichte wohl überholt war.

Dann konnte ich die Wanderung anfangen. Ausgeschildert war der Weg mal wieder nicht. Dafür zeigten Steinmännchen und Farbkleckse den Weg. Es ging sofort bergauf. Ich überquerte zwei Geröllfelder und passierte eine Stelle die mit Drahtseil gesichert war. Nach zwei Stunden schien der Gipfel erreicht, aber ich befand mich erst auf der langgestreckten Erhebung des Tomir. Nach einer weiteren halben Stunde über deutlich flächeres Gelände erreichte ich den Puig Tomir.

Das 360°-Panorama war überwältigend. Besonders imposant war der freie Blick auf die Bucht von Pollença mit den Halbinseln Formentor und Victoria auf beiden Seiten. Und in entgegengesetzter Richtung waren der Puig de Massanella und der Puig Major deutlich erkennbar.

Puig Tomir
Massanella und Puig Major
Formentor